Direkt zum Inhalt
Please enable JS

Anschnitt der Hochzeitstorte

Hochzeitstorte
Hochzeitstorte
Hochzeitstorte

DER RICHTIGE ZEITPUNKT

Anschnitt der Hochzeitstorte

________

Das Anschneiden der Hochzeitstorte von Braut und Bräutigam ist ein sehr traditioneller und weit verbreiteter Brauch, bei dem beide in Gedanken einen Wunsch aussprechen. Der Brauch besagt, dass derjenige der die Hand oben hat, auch in der Beziehung die Oberhand besitzt. Hier empfiehlt es sich gemeinsam eine Stellung zu finden, bei der niemand die Hand auf der anderen hat. Eine Alternative wäre zum Beispiel, dass die Braut die Torte anschneidet und dem Bräutigam das erste Stück überreicht bzw. ihn damit „füttert“ - als Zeichen das man zukünftig füreinander sorgt.

Ein weiterer Schritt ist den Eltern und Trauzeugen ein Stück Torte zu überreichen. Anschließend sollte der Service wieder übernehmen und die restlichen Tortenstücke an die Gäste verteilen. Im Vorfeld muss darauf geachtet werden, dass Teller, Gabeln, Tortenmesser und Heber bereitgestellt sind, wobei das Tortenmesser mit einer schönen Schleife verziert werden kann. Der Anschnitt beginnt immer bei der untersten Etage und es sollte, wenn vorhanden, vorher das Tortenband abgenommen werden.

Den perfekte Zeitpunkt für den Tortenanschnitt gibt es nicht und sollte daher vom Brautpaar individuell erfolgen. Vergesst jedoch nicht, dass Ihr diesen besonderen Moment mit einem passenden Song und z.B. Sternspritzern in Szene setzt. Auch ein Bodenfeuerwerk im Freien, ein beleuchteter Candytable oder eine Lichterkette bringen den gewünschten WOW-Effekt.

Nachmittags zur Agape

Die Agape ist ein super Zeitpunkt für Kaffee und Kuchen, um die Zeit ohne Brautpaar schneller verfliegen zu lassen. Dazu empfehlen wir als Alternative etwas Pikantes anzubieten, dann könnt ihr die Stückzahl der Torte auf jeden Fall um 30-40 Prozent reduzieren.

Als Nachspeise

Die Hochzeitstorte als Nachspeise vom Hochzeitsmenü bildet einen süßen Abschluss. Wir empfehlen zur Auflockerung einen Zwischengang (beispielsweise ein Orangensorbet mit Aperol). Mit dem Anschnitt der Torte kann auch das Nachspeisenbuffet eröffnet werden. Petit Fours, verschiedene Mousse, Beeren oder Obstsalat schaffen beispielsweise eine perfekte Kombination. Falls Ihr Euch nur für eine Hochzeitstorte entschieden habt, dann sollte für jeden Gast ein Stück vorhanden sein. Erweitert Ihr den süßen Abschluss mit anderen Nachspeisen, dann sollten für 60-70 Prozent der Gäste ein Stück Torte eingerechnet werden.

Als Abendeinlage

Auch wenn dieser Zeitpunkt beliebt ist, so ist ein Tortenanschnitt als Abendeinlage nicht sehr ratsam, da die Gäste bereits in Feierlaune sind. Der Appetit auf Süßes bei den meisten Besuchern ist bereits verflogen. Ihr braucht euch nur selbst reinzudenken, habt ihr Lust auf Kaffee und Kuchen wenn die Party grad am Laufen ist? Wenn ihr euch für diesen Zeitpunkt entscheidet empfehlen wir ca. 50 Prozent weniger Stücke als Gäste.