Direkt zum Inhalt
Please enable JS

Hochzeitsbudgetplan planen

February 11/Easywedding/Budgetplanung/Wissenswertes

GUT GEPLANT - ALLES IM GRIFF

Hochzeitsbudgetplan planen

_________

 

Einen Hochzeitsbudgetplan zu erstellen ist sehr wichtig! Viel zu schnell verliert man den Überblick und läuft Gefahr, dass die Hochzeit viel mehr kostet als eigentlich geplant.

Setzt einen Budgetrahmen fest!

Hierfür kalkuliert ihr wieviel ihr allerhöchstens ausgeben könnt! Wieviel Geld steht euch wirklich zur Verfügung? Hierbei solltet ihr wirklich nach dem für euch Möglichem gehen. Es trügt die Freude sehr wenn man dafür Schulden macht! Auch solltet ihr nicht mit Geld von erwarteten Geschenken rechnen, außer es sagt jemand explizit von mir bekommt ihr € xxxx!

Erarbeitet eine Wunschliste 

Legt eure Wünsche und einen groben Tagesablauf fest und schreibt wirklich alle Wünsche auf, ohne ans Budget zu denken!

  • In welchem Zeitrahmen soll euer großer Tag stattfinden?
  • Welche Zeremonie wünscht ihr euch?
  • Willst du ein neues Kleid oder ein gebrauchtes?
  • Wollt ihr eine Band oder einen DJ?
  • Haben wir ein Hochzeitsauto oder mieten wir eines?
  • Wieviele Gäste möchten wir einladen?

Sortiert eure Wünsche in Kategorien

Papeterie, Erinnerungen, Kleidung, Schmuck, Hochzeitsmenü, ….

Setzt Prioritäten

Markiert die Dinge die euch am wichtigsten sind!

Markiert eventuelle Geschenke

Oft ist es der Mama eine große Ehre das Brautkleid zu bezahlen oder vielleicht möchte der Papa fürs Hochzeitsmenü aufkommen. Lasst euren Liebsten diese Freude und markiert die Dinge in eurem Budgetplan!

Beginnt nun die Recherche und holt Angebote ein

Beginnt jetzt eure Favoriten unter den Hochzeitsdienstleister (höchstens 3 pro Punkt) auszuwählen und zu kontaktieren! Fragt ruhig um ein individuelles Angebot an!

Sicherheitspolster

Ganz wichtig ist ein Sicherheitspolster. Denn am Anfang eurer Planung könnt ihr viele Dinge noch gar nicht wissen und schnell lässt man sich dann verführen weil es halt auch so schön wär! Außerdem hat man hier einen Polster für „Kleinigkeiten“ wie Friseur, Briefbox, Brautschirm, Dokumente, Gebühren, Trinkgelder …. wir empfehlen immer mind 10 % für solche Dinge einzurechnen!

Ergebnis

Zählt alle Posten zusammen und lasst euch vom Ergebnis nicht umhauen! 

Überarbeiten

Jetzt sind eure Prioritäten wichtig. Hier solltet ihr wirklich keine Kompromisse machen. Aber bei allen anderen Dingen könnt ihr nun schauen ob es ein besseres Angebot gibt oder ob es andere Möglichkeiten gibt damit es ins Budget passt!

Preise eintragen

Nun nehmt ihr die Preise eurer Favoriten und tragt sie zum passenden Punkt ein.

WIEDERHOLEN

Das macht ihr solange bis alles Platz hat! Es gibt bei vielen Punkten extreme Preisspannen - genau recherchieren lohnt sich auf jeden Fall. Wenn ihr den Budgetplan laufend aktualisiert, könnt ihr das Budget ganz easy einhalten! 

 

Wieso nicht mal in einem Online Casino eine runde drehen um das nötige Geld für ein Kleid zu bekommen?