Direkt zum Inhalt
Please enable JS

Tipps für Euer eigenes Ehegelübte

EINE PERSÖNLICHE LIEBESERKLÄRUNG

Das Ehegelübte

_______

 

Die Gefühle zum Partner in Worte zu fassen ist oftmals nicht einfach, schon gar nicht vor einem großen Publikum. Falls Ihr das Ehegelübte selber verfassen möchtet, dann geht die Sache langsam an und redet in aller Ruhe offen mit dem Partner darüber.

Tipps für ein eigenes Ehegelübte

Themenfindung
  • Einfühlungsvermögen
  • Gemeinsamkeiten
  • Geborgenheit
  • Vertrauen
  • Familie
  • Humor
  • Liebe
  • Treue

Verniedlichungen wie Kosenamen sollten grundsätzlich vermieden werden, nehmt doch einfach Eure Vornamen oder neutrale Ausdrücke wie Schatz oder Liebling. Auch persönliche „Insider-Infos“ gehören nicht wirklich zu einem Ehegelübde. Betont die Werte Eures Partners, was Euch als Paar ausmacht und was Ihr Euch für die Zukunft versprecht. Haltet Euch kurz und klammert Themen wie die Hochzeitsvorbereitungen sowie das Kennenlernen aus, da diese Inhalte erst in der Hochzeitsrede zum Einsatz kommen. Des Weiteren könnt Ihr entscheiden, ob Ihr das Gelübde in einem Stück oder im Dialog sagen wollt.

Der erste Schritt: Greift zum Notizblock

Nimm Dir Zeit und schreibe in Ruhe auf, welche Dinge Du am Partner besonders liebst. Was berührt Dich am meisten? Welche Momente sind Dir besonders in Erinnerung geblieben? Wie stellst Du dir die gemeinsame Zukunft vor? Welche Gefühle hast du in diesem Moment und was willst du Deinem Partner versprechen? Schreibe alles auf, was Dir in den Sinn kommt und schlaf eine Nacht darüber.

Der zweite Schritt: Die Quintessenz

Nun wirf einen erneuten Blick über deine Notizen und suche Dir die sogenannte Quintessenz raus. Überlege Dir folgendes: Wenn Du nur 1 Minute Zeit hättest, was würdest Du deinem Liebsten sagen wollen?

Der dritte Schritt: Der letzte Schliff

Der Zeitpunkt ist gekommen, in dem deine Gedanken und Gefühle zu einer Liebeserklärung werden. Lass anschließend den Text auf dich wirken und ergänze oder ändere hier und da einen Satz.

Der vierte Schritt: Verinnerliche den Text

Jetzt ist es an der Zeit dein Ehegelübde zu lernen, da du ja sicher deinem Partner während des Moments in die Augen blicken möchtest.

 

Lasst euch Zeit damit, ihr seht es ist nicht so schwer! Wir wünschen euch unvergessliche Momente! Steckt euch besser Taschentücher ein und sorgt auch für Freudentränentücher bei den Gästen, denn da bleibt bestimmt kein Auge trocken!